Olivennöl in der Kosmetik – INCI: Olea europaea fruit oil

Olivenöl in der Kosmetik

Olivenöl in der Kosmetik – Ein Geschenk für die Haut

Knorrige Olivenbäume mit voll hängenden Früchten am Mittelmeer sind ein herrlicher Anblick. Das aus diesen wertvollen Früchten kaltgepresste Olivenöl ist seit Jahren ein Geschenk für die Menschen. Native Bio Öle aus erster Kaltpressung sind die beste Qualität des Öles und werde ausschließlich durch mechanische Kaltpressung gewonnen. Dieses Öl von bester Qualität bewahrt den Geruch der Früchte und lässt hochwertige Naturkosmetik eben auch ein bisschen danach riechen. Wenn ein Produkt nicht riecht, wurden sehr wahrscheinlich keine kaltgepressten Ölen verwendet. Die schlechteste und billigste Qualität des Olivenöles ist raffiniert und fast geruchlos. Leider geht die Wirkung dieser Öle auf die Haut gegen Null. Da in den Inhaltsstoffen nicht angegeben wird, welches Öl verwendet wurde, kannst Du eigentlich nur Deiner Nase folgen: Ein Produkt, was nicht natürlich riecht ist wahrscheinlich mit raffinierten Ölen produziert.

Was Du noch machen kannst, um die Qualität der verwendenden Öle heraus zu finden? Du kannst eine Produktanfrage beim Hersteller stellen. Sei gespannt auf die Antwort gerade sehr gut auf dem Markt positionierter Marken.

Faules Olivenöl im Supermarkt

Übrigens: Lamtanöl stammt aus teilweise verdorbenen Früchten der Oliven, die vom Boden aufgesammelt und getrennt von den guten Früchten aufbewahrt werden. Das Olivenöl dieser Früchte ist im Grunde nicht zu gebrauchen. Was macht die Industrie damit? Dieses Öl wir raffiniert (chemischer Prozess) und mit anderem raffiniertem Olivenöl gemischt. Für den Laien nicht erkennbar landet dieses Olivenölverschnitt oft im Discounter. (Quelle: Buch „Pflanzenöle“ von Ruth Braunschweig, Seite 132)

Inhaltsstoffe des Olivenöles

  • Linolsäure (Linolsäure ist feuchtigkeitsspendend, wirkt gegen Akne, Psoriasis und Entzündungen und regulierend bei Hyperpigmentierung)
  • Ölsäure (Ölsäuren glätten die Haut und wirken regulierend. Durch Ölsäuren wird die Haut weich und zart.)
  • Gesättigte Fettsäuren (Gesättigte Fettsäuren stärken und pflegen die Haut nachhaltig und wirken Schuppenflechte, Ekzemen, Neurodermitis, trockener wie fettiger Haut entgegen und wirken entzündungshemmend.)
  • Phytosterole (Phytosterolen gleichen Feuchtigkeitshaushalt der Haut aus, wirken juckreizlindernd und entzündungshemmend wirken und insbesondere bei Neurodermitis und sehr trockener Haut ausgleichend.)
  • Vitamin-E-Komplex (Natürliches Vitamin E ist zellschützend und antioxidativ und wirkt gegen freie Radikale, die die Haut altern lassen.)
  • Squalan (Natürliches Squalan bewahrt die Feuchtigkeit in der Haut und verringert den Wasserverlust. Das Ergebnis ist eine besser durchfeuchtete Haut, in der sich weniger Falten bilden.)

Die geniale Wirkung von nativem Olivenöl auf die Haut

Schon die alten Griechen und sämtliche Anwohner des Mittelmeeres verwenden seit Jahrhunderten das hervorragend pflegende Olivenöl für die Hautpflege. Dieses Hautpflegeöl ist regenerierend, entzündungshemmend und macht die Haut samtig zart. Es ist feuchtigkeitsspendend und schützend und hat einen leichten, natürlichen Lichtschutzfilter.

Regionales, kaltgepresstes, natives Olivenöl aus kontrolliert biologischem Anbau (Bio) ist ein Wirkstoff im Golden Velvet Bio GesichtsÖl  – Für alle Hauttypen, auch für empfindliche Haut und Violett Star Bio GesichtsÖl – Für trockene und reife Haut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.